Influencer Facts von Lucky Shareman und GreenAdz veröffentlicht

Erstmals umfassende Zielgruppenstrukturdaten für das Influencer Marketing | Extra: Webinarankündigung

Bisher gab es keine strukturierten Planungsmöglichkeiten für Influencer-Marketing-Kampagnen. Deshalb hat die Influencer-Marketing-Agentur Lucky Shareman nun die Influencer Facts gelauncht, eine Markt-Media-Studie, mit der Marken und Agenturen zum ersten Mal die passenden Influencer über ein Planungstool gezielt auswählen können. Wir sind glücklich und auch ein bisschen stolz, dass Lucky Shareman bei der Entwicklung der Methode der Influencer Facts auf die Expertise und das nachhaltige Incentivierungskonzept von GreenAdz zurückgegriffen hat. Weitere Partner für die Umsetzung der Influencer Facts sind die digitale Mediaagentur Kontor Digital Media (KDM) und das Mediaanalyse-Auswertungs-Tool mediMACH.

Björn Wenzel, Geschäftsführer von Lucky Shareman, erklärt:

„Für eine höhere Professionalisierung im Influencer-Marketing bedarf es einer verlässlichen Planungsgrundlage. Mit der Studie Influencer Facts schaffen wir die Grundlage für einen neuen Standard in der Zielgruppenplanung für das Influencer-Marketing.“

Innovative Methode durch Befragung seitens der Influencer

Und so werden die Daten erhoben: Die relevanten Micro-, Mid- und Macro-Influencer laden über ihre Social-Media-Accounts ihre Follower zu einer Online-Befragung ein. Bei der Pilotstudie zwischen Dezember 2018 und Januar 2019 waren 38 Influencer involviert, in den kommenden Monaten werden es mehrere Hundert sein. Incentive für die Teilnahme ist wie immer bei GreenAdz-Befragungen eine Baumspende für den GreenAdz-Wald in Sambia, gepflanzt durch die Umweltorganisation weforest.org.

Neue KPIs für die Auswahl von geeigneten Influencern

Das Ergebnis der Follower-Umfragen ist eine Datenbank, in der die marktrelevanten Zielgruppen-KPIs miteinander verglichen werden können. Für die Veröffentlichung der Pilotstudie der Influencer Facts 2019 sind die Befragungsergebnisse von 4.576 Followern zur rund 25 Fragen umfassenden Erhebung eingeflossen. Daraus werden eine Vielzahl von Key Performance Indikatoren (KPIs) abgeleitet: soziodemografische Daten wie Alter, Geschlecht und Familienstand, Aktivierungspotenzial des Influencers und sein Imageprofil, das sich aus Faktoren wie Sympathie, Coolness und Glaubwürdigkeit zusammensetzt. Der KPI „Coolnessfaktor“ wird speziell in der jungen Generation immer wichtiger und steht spezifisch für das Influencer-Marketing. Diesen KPI gilt es zu beachten, wenn Marken ihr Image bei jüngeren Zielgruppen aufladen oder verstärken wollen.

Imageprofil von Instagram Influencern aus der Influencer Facts

Influencer Facts Beispiel Imageprofile von Influencern Pilotstudie 2019

Zur Bedeutung der wichtigsten KPIs im Influencer Marketing jenseits von Followerzahlen und Engagementraten erklärt Dr. Sandra Gärtner, Gründerin und Geschäftsführerin von GreenAdz:

Marken und Agenturen erhalten nicht nur Vergleichswerte zur Soziodemografie der erreichten Zielgruppen, sondern auch tiefgehende Insights zu den Interessen und Einstellungen der Follower und zu ihrer Werbe- und Markenwahrnehmung. Die Influencer Facts zeigt, wie sehr die Follower ihrem Influencer vertrauen und wie stark er sie mit seinen Botschaften aktiviert.“

Bindungs KPIs sind relevant für die Influencerauswahl

Dr. Sandra Gärtner von GreenAdz hält für entscheidend, dass die Influencer Facts auch die Bindung der Follower an ihren Influencer betrachtet

„Bindungs-KPIs jenseits von reinen Engagement-Raten sind für werbungtreibende Unternehmen hochrelevant, denn die Bindung wirkt sich unmittelbar auf das Werbewirkungspotenzial aus. Hier zeigen sich große Unterschiede in der Zugkraft der Influencer. Diese neuen Medialeistungs-KPIs belegen eindrucksvoll das Wirkungspotenzial der Disziplin Influencer-Marketing.“

Beispiele der wichtigsten Bindungs-KPIs sind in der Influencer Facts u.a. die allgemeine Aktivierungsleistung des Influencers: Sie beschreibt das grundsätzliche Aktivierungspotenzial für Werbeposts und die Antwort auf die Frage „Kannst Du Dir grundsätzlich vorstellen, Dinge, die Influencer xy im Rahmen eines Werbeposting vorgestellt hat, zu kaufen oder auszuprobieren?“. Der Benchmark für die allgemeine Aktivierungsleistung aller Influencer dieser Pilotstudie der Influencer Facts liegt bei einem Top2-Wert von 53 Prozent, unterscheidet sich jedoch zwischen den Influencern sehr.

Ein weiterer Bindungs-KPI ist die Aktivierungsstärke des Influencers: Sie meint die tatsächliche Reaktion auf Werbeposts des Influencers und ist der Top2-Wert der Frage „Wenn Du einmal an die letzten Werbeposting von Influencer xy denkst. Kam es vor, dass Du Dinge ausprobiert oder gekauft hast, weil Influencer xy sie empfohlen hat?“. Der Benchmark für diesen – härteren – KPI liegt bei knapp 35 Prozent. (vgl. Grafik)

Influencer Marketing KPIs Benchmarks Pilotstudie Influencer Facts 2019

Influencer Facts GreenAdz Benchmarks Bindungs-KPIs Pilotstudie 2019

In unseren kampagnenbegleitenden Werbewirkungsstudien fragen wir diese tiefergehenden Bindungs-KPIs ebenfalls ab, so dass sie nicht nur bei der Auswahl der richtigen Influencer für eine Kampagne helfen können, sondern auch bei der Erfolgskontrolle in Form von kampagnenbegleitenden Wirkungsstudien von Influencer Kampagnen.

Von der Datenerhebung zur Influencer SedCard

Aus allen gewonnenen Daten resultieren dann SedCards der Influencer mit Profilbild, sodass die Meinungsmacher ihre Leistung optimal vermarkten können. Marken und Agenturen sehen ihrerseits auf einen Blick, welcher Influencer sich am besten für die geplante Kampagne eignet.

Set Card Influencer Facts

Influencer Facts SedCard Beispiel für Influencer Zielgruppenprofil

Nachhaltiges Incentivierungskonzept mit Bäumen ist entscheidender Erfolgsfaktor für Influencer Befragungen

Die über die Influencer ausgespielten Einladungen zu den Follower-Befragungen der Influencer Facts sind vor allem deshalb so erfolgreich, weil GreenAdz mit „Marktforschung, die Bäume pflanzt“ für jede Teilnahme einen Baum an eine Umweltschutzorganisation spendet – insgesamt waren es allein bei der Pilotstudie der Influencer Facts über 4.600 Bäume, die schon bald im GreenAdz-Wald in Sambia angepflanzt werden.

Höhere Responseraten und bessere Datenqualität

Im Vergleich zu klassischen Online-Befragungen, die über PopUps oder Layer zur Teilnahme einladen, führt die Baumspende-Incentivierung von GreenAdz-Befragungen zu deutlich höheren Responsequoten und einer nachweislich besseren Datenqualität. Dies war insbesondere für die Methodenentwicklung einer großen Markt-Media-Studie ein wichtiges Argument zur Sicherung valider und vergleichbarer Zielgruppenstrukturdaten. Außerdem passt das innovative Konzept, dass die Influencer selbst Rekrutierungskanal ihrer eigenen, userfreundlichen Umfragen sind und individuelle Befragungslinks an ihre Follower streuen, hervorragend zum schnellebigen Influencer Markt.

Positive Resonanz auf GreenAdz-Befragungen bei den Followern

Die positive Resonanz der Follower auf die großangelegte Influencer Facts Befragung überwältigt uns immer wieder:

„Ich finde es super dass durch die Umfrage Bäume gepflanzt werden, ich mache sonst nie bei Umfragen mit aber bei dieser hier musste ich einfach mitmachen!! Toll!“

Reaktionen wie diese bekommen wir immer wieder zurückgespielt und zeigen uns, dass wir auch auf der Follower-Seite auf dem richtigen Weg sind und eine gute Balance zwischen Geben und Nehmen gefunden haben. Weitere Reaktionen von Befragten finden Sie auf unserer Referenzkundenseite.

Hohe Akzeptanz bei den Influencern zur Teilnahme an den Influencer Facts

Die zu erwartenden positiven Reaktionen der Follower auf die Befragung waren und sind Grundvoraussetzung für die Akzeptanz der Influencer, sich an der Influencer Facts zu beteiligen und ihre Leistungswerte für den Markt transparent zu machen. Hohe Akzeptanzwerte von über 97 Prozent zur Fragebogenlänge und positive Reaktionen helfen dabei:

„Tolle und durchdachte Umfrage, gerne mehr davon!“,

so eine der Reaktionen eines Followers. Die gute Beziehung zu den Followern ist das höchste Gut der Influencer – nutzerfreundlich umgesetzte Online-Befragungen mit einer Ansprache auf Augenhöhe können diese Beziehung sogar noch intensivieren.

Als Pioniere der Influencer Marketing-Forschung freuen wir uns darauf, die Influencer Facts im Markt weiterzuentwickeln und zu etablieren – und damit zur weiteren Professionalisierung des Influencer Marketings beizutragen.

+++++++++ ACHTUNG: Wichtige Ankündigung!!! ++++++++++

Webinar zur Influencer Facts

Auf dem „Lucky Day“ von Lucky Shareman am 15. März 2019 stellt Dr. Sandra Gärtner erste Ergebnisse der Influencer Facts Markt-Media-Studie für Influencer Marketing in Hamburg vor. Wir planen im Anschluss ein Webinar zur Influencer Facts noch im März 2019.

Möchten Sie live am kostenlosen Webinar zur Influencer Facts teilnehmen?

Dann senden Sie mir gerne persönlich eine E-Mail an: Sandra.Gaertner@greenadz.de und ich werde Sie höchstpersönlich dazu einladen.

Mehr Informationen zur Influencer Facts finden Sie außerdem unter www.luckyshareman.com/influencerfacts

Herzliche Grüße,

Sandra Gärtner

Über die Autorin:
Dr. Sandra Gärtner ist Mitgründerin des Marktforschungs- und Technologiedienstleisters GreenAdz sowie mit mediaresearch42 selbstständige Marktforschungs-Beraterin mit Leidenschaft und grüner Seele aus Hamburg. Grün, weil GreenAdz  für „Marktforschung, die Bäume pflanzt“ steht und das nachhaltige Incentivierungskonzept insbesondere im Bereich der Influencer Marketing Forschung voll zur Wirkung kommt: Nicht nur für die Influencer Facts, sondern auch für kampagnenbegleitende Werbewirkungsstudien von Influencer-Kampagnen.

Über die Influencer Facts:
Die Markt-Media-Studie Influencer Facts wurde seitens der Agentur Lucky Shareman gemeinsam mit dem Marktforschungsunternehmen GreenAdz, der digitalen Mediaagentur Kontor Digital Media (KDM) und dem Mediaanalyse-Auswertungs-Tool mediMACH entwickelt und umgesetzt.
Marken, Agenturen, Influencer und deren Management können die Influencer Facts im etablierten Auswertungs-Tool mediMACH nutzen und ihre Zielgruppen im Influencer-Marketing darüber effizient planen. Die Influencer laden ihre Follower zu den Befragungen über ihre Kanäle ein. Die Datenbank wird sukzessive erweitert und regelmäßig aktualisiert. Die Influencer Facts wird an Marken und Agenturen lizenziert und kann für die Mediaplanung in bewährter Form eingesetzt werden. 9 Fragen und Antworten zur Influencer Facts erhalten Sie darüber hinaus in diesem kostenlosen Whitepaper von Lucky Shareman.

Über Lucky Shareman:
Lucky Shareman ist mit über 200 erfolgreichen Kampagnen und mehr als 60 zufriedenen Kunden der führende Spezialist für nachhaltiges Influencer-Marketing. Die Agentur managt Influencer-Kampagnen für Marken wie Volksbanken Raiffeisenbanken, Sennheiser, Philips, Sinalco, Nokia Health, Vorwerk und Trigema. Die Spezialisten von Lucky Shareman konzipieren individuelle Influencer-Strategien und integrieren sie effektiv in den Media-Mix von Marken, um die Brand Awareness zu steigern und Absatzziele zu erreichen. Dafür wählt Lucky Shareman auf unabhängiger Basis passgenaue und markenaffine Influencer aus. Zu den Kernkompetenzen der Spezial-Agentur zählt die kampagnenbegleitende Marktforschung, die Influencer-Marketing-Kampagnen intermedial messbar und vergleichbar macht. www.luckyshareman.com

Bildnachweis: Influencer Facts © Lucky Shareman